Nachricht an Eltern und Kinder

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

schon ist die erste Woche der Schulschließung vorrüber. Für uns alle eine herausfordernd Situation: Für Sie als Eltern, die Sie Ihre Kinder nun zuhause betreuen (müssen), für die Kinder, die in ihren gewohnten Freiheiten eingeschränkt sind und auch für uns als Lehrerinnen und Lehrer bzw. als Schulleitung.

Zunächst einmal möchte ich mich an Sie, liebe Eltern, wenden:

Die Klassenleitungen haben sehr verantwortungsbewusst all unserer Schülerinnen und Schüler – auf unterschiedliche Art und Weise – mit Lern- und Arbeitsmaterialien versorgt. Manche auf analogem Weg, andere per Email. Einige sind sogar neue Wege beschritten und entdecken gerade die Möglichkeiten, die die Digitalisierung mit sich bringt.

Nun haben aber Sie die Aufgabe, Ihr Kind bei der Organisation und Durchführung der zu erledigenden Dinge zu begleiten und ggf. Hilfestellung zu leisten. Dass sich dies nicht immer einfach gestaltet, weiß ich genau, zumal manche Eltern zuhause mehrere Kinder betreuen und unterstützen müssen. Hierbei kann man schnell an seine Grenzen gelangen, v. a. wenn man selbst zeitgleich in „Homeoffice“ arbeiten muss. Deshalb mein Appell: Bitte gehen Sie wenn nötig in den Austausch mit den Klassenleitungen. Informieren Sie die Lehrer*innen, wenn Ihnen das Aufgabenpensum zu viel erscheint oder zu wenig. Die Klassenleitungen sind bestrebt, die Menge und Schwierigkeit der Aufgaben an die Situation der Kinder anzupassen. Scheuen Sie sich nicht, den Lehrer*innen zu schreiben. Sagen Sie, was gut läuft, oder was besser laufen könnte, denn wir alle lernen voneinander und aus der Situation, die von uns viel Flexibiliät, Geduld und Zuversicht erfordert. Vielleicht machen Sie sich ja zurzeit auch unnötig viele Gedanken über die Leistungsbeurteilung und Benotung. Hierzu gibt es noch keine umfassenden Informationen von einer übergeordneten Stelle. Aber das ist im Moment nicht unsere größte Sorge. Wir alle sind gefordert: Verantwortungsbewusstes Handeln, Besonnenheit und Solidarität stehen jetzt an oberster Stelle. Sollten wir jedoch neue Informationen des Ministeriums oder von der ADD erhalten, werde ich diese wieder hier auf der Homepage einstellen.

Noch etwas Wichtiges von der ORN, das ich Ihnen mitteilen möchte: Das Verkehrsangebot der ORN wird bis auf Weiteres (vsl. 19. April) drastisch eingeschränkt. Es wird zurzeit nach den gültigen Ferienplänen gefahren.

Jetzt bleibt mir nur noch, Ihnen alles Gute v. a. Gesundheit zu wünschen.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Neßler

P.S.: Hier noch Tipps des Grundschulverbandes: Schulausfall wegen Corona: Wie Kinder sinnvoll mit Medien umgehen können. https://grundschulverband.de/wp-content/uploads/2020/03/200323_GSV-Elternbrief-2-dig-Med_Links.pdf

 

Und nun eine kleine Nachricht an unsere Schülerinnen und Schüler:

Liebe Kinder,

ich kann mir sehr gut vorstellen, wie es euch im Moment geht. Vieles hat sich in den letzten Tagen für euch grundlegend geändert.

Keine Schule! Bestimmt haben sich manche von euch zunächst darüber gefreut. Aber es kann auch schwer sein, „Schule daheim“ zu erleben, nicht mehr einfach raus zu dürfen, nicht mehr alle Freunde zu sehen. Wir können nur froh sein, dass das Wetter im Moment gut ist!

Uns Lehrern geht es ähnlich. Gerne würden wir morgens in die Schule fahren, um euch zu unterrichten. Und… wir vermissen euch schon ganz schön. Alle Lehrer*innen haben euch Aufgaben zusammengestellt, die ihr bis  zu den Osterferien erledigen sollt. Wir hoffen, ihr schafft das alles ohne Probleme und die Aufgaben sind nicht zu schwer oder zu viel für euch.

Hier habe ich noch eine tolle Idee für euch: Da ja in den Sportvereinen der Spiel- und Trainingsbetrieb ausgesetzt wurde und auch in ganz Deutschland die Schulen geschlossen sind, habt ihr ja keinen Sportunterricht bzw. Training mehr. Somit verbringen hunderttausende Schul- und Kitakinder den ganzen Tag zu Hause. Mit dem neuen Online-Programm „ALBAs tägliche Sportstunde“ bringt ALBA BERLIN ab sofort Bewegung, Spaß und Bildung in diesen für alle ungewohnten Alltag. Jeden Tag gibt es eine digitale Schulstunde Sport, Fitness und Wissenswertes für alle Kinder und Jugendlichen – zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden. In der Schulwoche von Montag bis Freitag zeigt ALBA auf seinem Youtube-Kanal unter www.youtube.com/albaberlin täglich drei neue Sendungen von „ALBAs täglicher Sportstunde“. Der Sporttag beginnt um 9 Uhr mit 30 Minuten Programm für Kitakinder, um 10 Uhr läuft dann die 45-minütige Sportstunde für Grundschul-Kinder und um 11 Uhr der Sportunterricht für Oberschul-Kinder. Zum Ende der Sendewoche gibt es am Freitag Tipps und Aufgaben, mit denen die Kinder und ihre Eltern ins Wochenende geschickt werden.

Vielleicht habt ihr ja Lust, dabei mitzumachen? Oder hier noch ein Link  zu der Kruschel-Seite, die ich euch wärmstens empfehlen kann https://www.kruschel-kinder.de/index.htm

sowie die Kruschelzeitung selbst, die euch eure Eltern hier herunterladen können Kruschel Kinderzeitung National Nr. 11 ET 14.03.2020 Ansichts-PDF-1. Darin stehen viele interessante Texte, es gibt aber auch Rätsel, Ausmalbilder und vieles mehr. Toll von der Redaktion der Kruschelzeitung, dass sie uns diese digitale Ausgabe für euch zur Verfügung gestellt hat.

Und hier noch eine schöne Idee aus Italien – die Regenbogenaktion: Erklärung zum Ausmalbild;  Ausmalbild_Regenbogen

Bleibt fit und gesund,

eure Barbara Neßler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.