Es geht wieder los…

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

nach der sehr kurzfristigen Absage des Wechselunterrichtes zum 1. Februar, soll es nun ab Montag, dem 22. Februar wieder losgehen. Lesen Sie hierzu bitte den Brief der Ministerin Frau Dr. Hubig Elternschreiben 11.02.2021. Ab dem 22. Februar gilt der neue Hygieneplan Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz in seiner 7. überarbeiteten Fassung, den Sie hier einsehen können: Hygieneplan Corona

Hier das Wichtigste in Kürze für Sie zusammengefasst:

  • An den Grundschulen in Rheinland-Pfalz werden die Kinder im sogenannten Wechselmodell unterrichtet, d. h. die Kinder kommen im täglichen Wechsel zur Schule.
  • Wir bleiben bei der Gruppeneinteilung, die wir bereits bei der letzten geplanten Schulöffnung vorgesehen hatten: Die Kinder, die damals für die geraden Tagen vorgesehen waren, kommen an diesem Tag (22.02.2021) als erstes zur Schule; die Kinder, die für die ungeraden Tage eingeteilt worden waren, kommen einen Tag später (23.02.2021). Die Einteilung bleibt dann bis auf Weiteres so bestehen.
  • Ganztagskinder können bis 16.00 Uhr in der Schule bleiben, dürfen aber auch schon zum regulären Schulschluss nach Hause gehen bzw. mit dem Bus nach Hause fahren. Es ist auch möglich, die GTS-Kinder um 14.00 Uhr oder 15.00 Uhr abzuholen. Sagen Sie der Klassenleitung Bescheid, wann Ihr Kind jeweils nach Hause kommen soll.
  • Die Betreuende Grundschule findet vor Schulbeginn und auch freitags wie gewohnt statt. Wenn Ihr Kind auch an den anderen Wochentagen (Mo, Di, Mi und/oder Do) in die Betreuende Grundschule gehen soll, so bleibt es aber in der Gruppe der Ganztagskinder seiner Klasse, um eine Durchmischung der Gruppen zu verhindern.
  • Die Notbetreuung bleibt weiterhin bestehen (für die Tage, an denen Ihr Kind keinen Präsenzunterricht hat). Wir bitten Sie aber nach wie vor sehr gewissenhaft und verantwortungsvoll von diesem Angebot Gebrauch zu machen, denn ab diesem Zeitpunkt werden auch keine Lehrer*innen mehr in der Notbetreuung tätig sein können, da diese im Unterricht ihrer Klasse eingesetzt sind. Die Notbetreuung wird dann von unseren FSJ-lerinnen und einem Teil der Ganztagsmitarbeiterinnen aufgefangen. Sollten Sie Bedarf für eine Notbetreuung Ihres Kindes haben, so melden Sie dies bitte der Klassenleitung.

Weiterhin gilt:

  • Im Schulgebäude, während des Unterrichts und auch auf dem Schulhof besteht nach wie vor Maskenpflicht; auf regelmäßige Maskenpausen wird jedoch von Seiten der Lehrer*innen und Betreuerinnen geachtet. Masken aus Stoff reichen aus, empfohlen werden aber medizinische Masken. Bitte packen Sie Ihrem Kind immer eine Ersatzmaske in den Ranzen ein.
  • Eltern dürfen nur in Ausnahmefällen das Schulgelände bzw. Schulgebäude betreten; es muss dann aber auf jeden Fall ein Datenrückverfolgungsblatt ausgefüllt und im Sekretariat hinterlegt werden. Es kann auch in den Briefkasten im Foyer eingeworfen werden.
  • Sollte Ihr Kind erste Anzeichen einer Erkältung haben, darf es das Schulgelände nicht betreten. Lesen Sie hierzu auch noch einmal das nachfolgende Schreiben, das Sie darüber informiert, wie Sie sich in einem solchen Fall am besten verhalten sollen 20201203 Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen in Kita+Schule
  • Achten Sie auf warme Kleidung (am besten im „Zwiebellook“), denn wir müssen auch weiterhin alle 20 Minuten lüften. Evtl. ist eine kleine Decke sinnvoll, da es sicherlich noch einige Tage mit niedriger Außentemperatur geben wird.

Wichtig:

Es besteht für die Schüler*innen Präsenzpflicht. Das heißt, Ihr Kind muss an den dafür vorgesehenen Tagen zur Schule kommen. Es ist nur im Krankheitsfall entschuldigt. Bitte teilen Sie uns dies unbedingt vor Schulbeginn oder Besuch der Notbetreuung telefonisch mit. Sie können uns auch gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, den wir regelmäßig abhören.

Ein Corona-Verdachtsfall oder ein positiver Test müssen bei uns gemeldet werden!

 

Im Moment ist aufgrund der Situation noch nicht klar, wie und wann weitere Öffnungen folgen werden. Selbstverständlich informieren wir Sie dann zeitnah durch E-Mail und Homepage darüber.

 

Jetzt freuen wir uns in erster Linie darauf, Ihre Kinder bald „in echt“ wiederzusehen und hoffen, dass wir an unserer Schule auch weiterhin von Corona-Infektionen verschont bleiben.

Wir tun jedenfalls unser Bestes, um Ihre Kinder und uns selbst vor einer Ansteckung zu schützen.

 

Zum Schluss noch ein großes Dankeschön von uns allen: Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung in dieser wirklich anstrengenden und aufreibenden Zeit.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern ein schönes langes Wochenende. Denken Sie bitte daran, dass am Rosenmontag und Fastnachtsdienstag an unserer Schule bewegliche Ferientage sind und aus diesem Grund auch keine Notbetreuung stattfindet.

 

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Neßler, Rektorin

 

P.S.: Für Rückfragen steht Ihnen wie immer die Klassenleitung Ihres Kindes zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.